Das Trainerkarussell beim VfL Wolfsburg muss sich noch etwas weiter drehen, denn Gerard Houllier hat dem VfL einen Korb gegeben. "Ich habe Wolfsburg abgesagt", erklärte der Coach in französischen Medien. "Ich wäre gerne in die Bundesliga gekommen", fuhr er fort. Aber "persönliche Gründe" ließen eine Zusage nicht zu.

Ein Problem im engsten privaten Umkreis soll es dem Franzosen unmöglich machen, derzeit aus Paris fortzugehen. Auch andere Traineraufgaben kommen somit für den Coach nicht in Frage.

"Ich war mit Wolfsburg bereits auf der Zielgeraden, wollte unbedingt nach Deutschland kommen, wo der Fußball der Zukunft gespielt wird und die Stadien immer voll sind", bekannte Houllier. "Leider kam in letzter Sekunde etwas dazwischen."

Die Wolfsburger sind bereits auf der Suche nach einer anderen Lösung. Manager Dieter Hoeneß bestätigte, dass in der kommende Woche ein neuer Trainer präsentiert werden soll.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel