Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat neben der sportlich ordentlichen Saison auch wirtschaftlich ein erfolgreiches Jahr hinter sich gebracht.

Die Borussen steigerten im Geschäftsjahr 2009 ihren Umsatz auf rund 70 Millionen Euro und erwitschafteten einen operativen Gewinn von 931.398 Euro.

Das gab der Klub am Sonntag bei seiner Mitgliederversammlung bekannt. Vor 1164 Mitgliedern sprach Sportdirektor Max Eberl von einer "sehr ordentlichen Saison", nahm dabei aber ausdrücklich die peinliche 1:6-Niederlage am Tag zuvor bei Hannover 96 aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel