Stürmer Mohamadou Idrissou wird den Bundesligisten SC Freiburg nach zweieinhalb Jahren verlassen.

Der Nationalspieler Kameruns und die Breisgauer konnten sich auch nach monatelangen Verhandlungen nicht über einen Verlängerung des im Juli auslaufenden Vertrages einigen.

"Ich bleibe nicht. Der Verein hat nicht den Willen gezeigt, mich zu halten. Wenn sie es gewollt hätten, dann wäre ein besseres Angebot gekommen", erklärte WM-Fahrer Idrissou, der beim 3:1 (0:0) der Freiburger gegen Borussia Dortmund seinen neunten Saisontreffer (60.) erzielt hatte und damit bester Saison-Torschütze war.

In der Woche zuvor hatte `Mo" mit zwei Toren beim 1. FC Köln (2:2) den vorzeitigen Klassenerhalt der Breisgauer quasi im Alleingang besiegelt.

Nach eigenen Angaben hat Idrissou noch keinen neuen Verein. Im Januar 2008 war er vom MSV Duisburg nach Freiburg gewechselt. Zuvor hatte Idrissou bereits für Hannover 96, den SV Wehen und den FSV Frankfurt gespielt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel