Bei Ausschreitungen rivalisierender Gruppen nach dem 92. Bundesliga-Nordderby zwischen dem deutschen Pokalsieger Werder Bremen und dem Hamburger SV (1:1) sind drei Anhänger verletzt worden.

Die Bremer Polizei nahm rund 30 Stadionbesucher vorläufig fest. Um weitere gewalttätige Auseinandersetzungen zu vermeiden, war bereits im Vorfeld der Partie entschieden worden, die aus Hamburg angereisten HSB-Anhänger mit Sonderbussen vom Bremer Hauptbahnhof zum Weserstadion zu fahren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel