DFL-Chef Christian Seifert glaubt nicht an verheerende Auswirkungen der weltweiten Finanzkrise auf die Bundesliga.

"Die Bundesliga ist vielleicht ein bisschen weniger glamourös als andere Ligen, aber dafür ganz sicher gesünder, verlässlicher, planbarer", so der Vorsitzende der DFL-Geschäftsführung zur "FAZ".

"Ich glaube nicht, dass es Einbußen geben wird", schätzt HSV-Boss Bernd Hoffmann in der "Welt" die Situation beim Thema TV-Gelder ein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel