Hertha BSC Berlin hat auf den Abstieg aus der Bundesliga reagiert und sich von Trainer Friedhelm Funkel getrennt. Der Hauptstadt-Klub kündigte an, den auslaufenden Vertrag mit Funkel nicht mehr zu verlängern.

Als Nachfolger sind Markus Babbel, Michael Oenning und Lorenz-Günther Köstner im Gespräch.

Seit Tagen wurde mit der Trennung gerechnet. Am Samstag im letzten Saisonspiel gegen Meister Bayern München (1:3) skandierten Herthas Fans "Funkel raus". Nur im Fall des Klassenerhaltes hätte sich der Kontrakt des 56-Jährigen automatisch verlängert.

Der Coach hatte sich vor drei Wochen bei Hertha auch für die 2. Liga angeboten, als er auf seine erfolgreiche Arbeit als Zweitliga-Coach hingewiesen hatte. Fünfmal war ihm der Aufstieg in die Bundesliga gelungen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel