Rekordmeister Bayern München darf abscheinend mehr denn je auf einen Verbleib von Superstar Franck Ribery hoffen.

Die Bayern-Bosse haben sich angeblich am Rande des Champions-League-Halbfinals bei Olympique Lyon mit den Beratern Riberys zu ersten Gesprächen getroffen und dabei positive Signale bezüglich einer Vertragsverlängerung empfangen.

"Ich möchte das nicht dementieren", sagte Sportdirektor Christian Nerlinger über das Treffen der "Sport Bild": "Wir sind in engem Kontakt mit Franck. Insgesamt ist der Eindruck entstanden, dass er seine Situation in München sehr zu schätzen weiß. Wir sehen jetzt große Chancen, dass wir seinen Vertrag verlängern können."

Zuvor hatte auch schon der Münchner Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge den Fans Hoffnungen darauf gemacht, dass Ribery über 2011 hinaus in München bleibt.

Nach SPORT1-Informationen sollen beide Seiten bereits grundsätzlich Einigung erzielt haben.

Die letzten Details sollen demnach in den kommenden Tagen geklärt, der Deal womöglich schon nach dem DFB-Pokal-Endspiel am Samstag gegen Werder Bremen öffentlich gemacht werden. Freunden soll Ribery das schon bestätigt haben.

Nerlinger betonte dagegen: "Nach dem Endspiel (der Champions League) in Madrid werden wir uns in aller Ruhe zusammensetzen und planen, wie die Mannschaft kommende Saison aussieht.

Wir sind ganz beruhigt, da Francks Vertrag ja nicht ausläuft, sondern noch bis 2011 gilt." Außerdem liegen den Münchnern derzeit keine konkreten Angebote anderer Vereine für Ribery vor.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel