Nach seinem starken Debüt in der Deutschen Nationalmannschaft beim 3:0 (1:0) gegen Malta musste Mittelfeldspieler Kevin Großkreutz von Borussia Dortmund eine schlechte Nachricht in eigener Sache verkünden.

"Für eine WM-Teilnahme hätte ich das zwar verschoben, aber nun werde ich am Dienstag in München am Knie operiert. Dabei wird der Innenmeniskus geglättet. Bis zum Trainingsstart in Dortmund am 4. Juli bin ich aber wieder fit", sagte Großkreutz, der in seinem ersten Länderspiel gegen Malta nach seiner Einwechslung im zweiten Durchgang stark auftrumpfte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel