Borussia Dortmund hat nach drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres einen Verlust verzeichnet.

Wie die börsennotierte Borussia Dortmund GmbH Co. KGaA in einer Pflichtmitteilung bekannt gab, weist sie in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2009/2010 einen Fehlbetrag vor Steuern in Höhe von insgesamt 1,7 Millionen Euro aus.

Der BVB wies darauf hin, dass das Ergebnis in den ersten drei Quartalen trotz der Finanzkrise sowie der um 7,3 Millionen Euro rückläufigen Umsätze (82,5 Millionen Euro) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 200.000 Euro verbessert worden sei.

paragraph>
teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel