Die elf Monate währende Suche des Hamburger SV nach einem neuen Sportchef steht vor dem Ende: Nachdem die "Hamburger Morgenpost" Nico Hoogma am Freitag als Top-Kandidaten benannt hatte, berichtet "Bild" nun, dass mehr als 70 Prozent des Aufsichtsrats die Verpflichtung des 41-jährigen Niederländers befürworten.

Damit wäre Stefan Beinlich, der ebenfalls in der Diskussion stand, aus dem Rennen.

Hoogma spielte von 1998 bis 2004 für den HSV und war auch dessen Kapitän. In den letzten vier Jahren war er Manager des niederländischen Erstligisten Heracles Almelo.

Erst am Montag hatte der Aufsichtsrat den von Vorstandsboss Bernd Hoffmann vorgesehenen Urs Siegenthaler abgelehnt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel