Dieter Hundt, Aufsichtsrats-Chef des VfB Stuttgart, hat Vertragsverlängerungen mit Trainer Christian Gross und Präsident Erwin Staudt in Aussicht gestellt. "Ich kann mir gut vorstellen, dass wir mit beiden verlängern - mit Erwin Staudt und Christian Gross", sagte Hundt der "Bild-Zeitung". Beide Verträge laufen bis 2011.

Gross habe "eine super Arbeit geleistet und die Mannschaft aus dem tiefen Keller in einen europäischen Wettbewerb geführt. Er hat die Potenziale der Spieler freigesetzt", lobte Hundt den Schweizer Coach, mit dem bereits erste Gespräche über eine vorzeitige Vertragsverlängerung geführt wurden: "Wir haben uns darauf geeinigt, dass er seinen Vertrag, der bis zum Ende der kommenden Saison läuft, zunächst einmal erfüllt. Am Jahresende wollen wir über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit reden."

Für die kommende Saison sei es "unverändert unser Ziel, in der Spitze der Bundesliga mitzuspielen. Wir haben darüber hinaus viermal in Folge einen europäischen Wettbewerb erreicht. Das muss auch unsere Zielsetzung für die neue Saison sein", sagte der 71-Jährige.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel