Das lange Warten der Verantwortlichen vom 1. FC Nürnberg hat ein Ende: Außenverteidiger Javier Pinola wird auch in der kommenden Saison für den Club spielen.

"Natürlich hatte ich meine Optionen und habe Zeit benötigt, alles abzuwägen", sagte der 27-Jährige im Heimaturlaub in Buenos Aires:

"Aber ich sehe meine Zukunft auch weiter beim FCN und möchte mit dem Club und für diese phantastischen Fans spielen".

Die Vertragsmodalitäten sollen nach Pinolas Rückkehr aus dem Sommerurlaub geklärt werden.

Die Entscheidungsfrist für den Argentinier war in den letzten Wochen immer wieder verlängert worden. Pinola soll vor allem von Vizemeister und Ligakonkurrent Schalke 04 umworben worden sein.

Seine Entscheidung hat Pinola Sportdirektor Martin Bader schließlich am Telefon mitgeteilt: "Pino hat mir am Telefon die Zusage gegeben. Er ist ein wichtiger Eckpfeiler für unser Team", sagte Bader.

Für Trainer Dieter Hecking ist die Entscheidung des Nürnberger Publikumslieblings keine Überraschung: "Ich war mir immer sicher, dass er bei uns bleibt", sagte der 45-Jährige, der Pinola schätzt: "Er ist ein guter Spieler und ein Sympatieträger für den Verein."

Pinola kam 2005 vom argentinischen Erstligisten Racing Club ins Frankenland und wurde 2007 mit dem Club Pokalsieger.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel