Die Fußball-Bundesliga geht erstmals in ihrer 47-jährigen Geschichte mit einem einheitlichen Spielball in die neue Saison.

Die Deutsche Fußball Liga stellte am Dienstag gemeinsam mit Ausrüster adidas im WM-Quartier der deutschen Nationalnmannschaft nahe Pretoria den neuen Ball mit der Bezeichnung "Torfabrik" vor.

Künftig werden alle Spiele der ersten und zweiten Bundesliga damit ausgetragen. Den 36 Profiklubs soll der Fünfjahresvertrag mit dem Unternehmen aus Herzogenaurach insgesamt rund 25 Millionen Euro zusätzlich bescheren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel