Bundesligist Borussia Dortmund hat der Vuvuzela, der südafrikanischen Tröte, den Kampf angesagt.

"Wir haben beschlossen, dass diese Dinger im Signal Iduna Park nichts verloren haben", sagte Hans-Joachim Watzke, der Geschäftsführer des BVB, der "WAZ-Mediengruppe": "Sie sind nervtötend und ersticken die herrliche Geräuschkulisse in unserem Stadion."

Unterstützung erhält der Borussia-Chef von Marco Blumberg, dem Vorsitzenden der Fan- und Förderabteilung der Borussia: "Eine gute wie richtige Entscheidung. Wir leben in Dortmund von den kreativen Gesängen. Dieses Bienengesumme will doch kein Mensch hören."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel