Der VfB Stuttgart will seinen Manager Horst Heldt nicht Richtung Schalke 04 ziehen lassen.

VfB-Präsident Erwin Staudt verdeutlichte dies auf SPORT1-Nachfrage: "Von einer Vertragsauflösung kann keine Rede sein. Horst Heldt hat noch drei Jahre Vertrag beim VfB und es ist unsere Absicht, dass er ihn erfüllt. Diesen Sachverhalt habe ich Clemens Tönnies in einem Telefonat heute Nachmittag noch einmal verdeutlicht."

Vize-Meister Schalke will noch am frühen Abend eine Stellungnahme abgeben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel