Starspieler Franck Ribery unterzieht sich nach dem blamablen Vorrunden-Aus seiner französischen Nationalmannschaft bei der WM einer Leistenoperation. Der Offensivspieler flog in einem von Bayern München gecharterten Privatjet nach Deutschland zurück und soll noch am Freitag in München unters Messer kommen.

Diesen reinen Routine-Eingriff hatte Ribery schon am Ende der abgelaufenen Saison mit Bayern-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt abgesprochen. Der Franzose leidet unter einer sogenannten "weichen Leiste".

Ribery wird nach dem Eingriff einige Tage in der Klinik bleiben, ehe er anschließend in den Sommer-Urlaub geht. Nach aktuellem Stand der Dinge kann Trainer Louis van Gaal beim Start in die neue Saison mit dem dribbelstarken Flügelflitzer planen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel