Der brasilianische Außenverteidiger Rafinha ist mit einem Tag Verspätung ins Training bei Bundesligist Schalke 04 eingestiegen. Der 24-Jährige hat beim Auftakt am Montag noch unentschuldigt gefehlt.

Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder muss dagegen seinen Trainingsstart weiter verschieben. Der Abwehrspieler steht noch bis zum 30. Juni bei Real Madrid unter Vertrag steht, eine Freigabe der Königlichen blieb aus.

Deshalb fuhr Metzelder auch nicht mit ins Trainingslager nach Borkum. Dafür war Jermaine Jones dabei. Der Mittelfeldspieler hatte wegen eines Haarrisses im Schienbein fast ein Jahr lang pausiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel