Der französische Fußball-Nationalspieler Franck Ribery ist am Freitag erfolgreich an beiden Leisten operiert worden. Dies teilte der deutsche Meister Bayern München mit. Der Eingriff in einer Münchner Klinik dauerte am Freitagvormittag knapp anderthalb Stunden.

Der Offensivspieler muss nach Angaben von Bayern-Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt zehn Tage absolute Schonung einlegen und wird danach mit leichtem Lauftraining beginnen, heißt es auf der Bayern-Homepage.

Nach seinem dreiwöchigen WM-Urlaub soll Ribery wieder zum FC Bayern zurückkehren und bis zum Saisonstart Mitte August rechtzeitig fit werden. Trainer Louis van Gaal kann somit zum Saisonstart mit dem dribbelstarken Flügelflitzer planen.

Ribery war am Donnerstag nach dem WM-Vorrunden-Aus mit dem Vize-Weltmeister nach Paris zurückgekehrt. Der Bayern-Publikumsliebling flog in einem vom FC Bayern gecharterten Privatjet nach Deutschland zurück, um am Freitag in München operiert werden zu können.

Diesen reinen Routine-Eingriff hatte Ribery schon am Ende der abgelaufenen Saison mit Müller-Wohlfahrt abgesprochen. Der Franzose leidet unter einer sogenannten "weichen Leiste".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel