Der 1. FC Kaiserslautern hat beim Trainingsauftakt den sechsten Neuzugang für die kommende Saison präsentiert. Beim Fitnesstest des Aufsteigers war der tschechische Abwehrspieler Jan Simunek bereits mit von der Partie.

Der 23-Jährige, der in der vergangenen Spielzeit nur fünfmal für Ex-Meister VfL Wolfsburg in der Bundesliga auflief, soll einen Vierjahresvertrag beim FCK unterschreiben. Die Ablöseseumme soll bei einer Million Euro liegen.

Neben Simunek nahmen auch die Neuzugänge Christian Tiffert, Chadli Amri, Oliver Kirch, Leon Jessen und Ilian Micanski ihre Arbeit in der Pfalz auf. FCK-Coach Marco Kurz wünscht sich zudem drei weitere Verstärkungen für den Sturm, das Mittelfeld und die Abwehr. "Unser einziges Ziel kann nur der Klassenerhalt sein", sagte Klubchef Stefan Kuntz mit Blick auf die anstehende Spielzeit.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel