Ohne den verletzten Neuzugang Michael Ballack ist Bayer Leverkusen am Montagabend in die Saisonvorbereitung gestartet.

Vor 1100 Zuschauern in der Leverkusener Arena musste Trainer Jupp Heynckes darüber hinaus auch auf alle WM-Teilnehmer verzichten. Dafür absolvierte der verletzte Nationalspieler Simon Rolfes ein individuelles Aufbauprogramm.

"Michael Ballack ist ein Führungsspieler. Er kann den Takt in einer Mannschaft angeben und er kann die Balance zwischen unerfahrenen und erfahrenen Spielern noch verbessern", sagte Heynckes: "Für die Bundesliga ist es eine Bereicherung. Das kann nur gut sein."

Einen Termin für die offizielle Vorstellung Ballacks, der sich mit Leverkusen vor wenigen Tagen auf einen Vertrag bis 30. Juni 2012 geeinigt hatte, gibt es noch nicht. Der verletzte Nationalmannschaftskapitän (Syndesmoseanriss) absolvierte am Montag in München weitere Untersuchungen und wird in dieser Woche nach Südafrika zur DFB-Auswahl fliegen.

Dort wird Ballack zusammen mit Nationalmannschaftsarzt Dr. Müller-Wohlfahrt sein Rehaprogramm absolvieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel