Auf der Suche nach Verstärkungen für die Offensive hat Energie Cottbus offenbar ein Auge auf Albert Bunjaku vom Drittligisten Rot-Weiß Erfurt geworfen.

Der Stürmer hat für die Thüringer in 64 Partien bereits 30 Tore geschossen. "Wir haben Bunjaku ein Mal beobachten lassen. Wenn einer so viele Tore schießt, dann ist das unsere Pflicht", sagte Manager Steffen Heidrich der "Lausitzer Rundschau".

Der Vertrag des 24-Jährigen läuft am Saisonende aus, RWE will ihn jedoch unbedingt halten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel