Ümit Özat vom 1. FC Köln ist rund eineinhalb Monate nach seinem Zusammenbruch im Spiel beim Karlsruher SC offenbar auf dem Weg der Besserung.

Nach Klub-Angaben ist ein erstes Zwischenergebnis der Untersuchung an der Medizinischen Hochschule Hannover positiv. "Ich freue mich, dass alles so gut läuft und werde weiterhin alles daran setzen, so schnell wie möglich wieder richtig gesund zu werden", so der 32-Jährige.

Der FC-Kapitän war ohne Einwirkung eines Gegenspielers bewusstlos zusammengesackt. Ursache war eine Herzmuskelentzündung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel