Trainer Michael Skibbe hat eine mögliche Vertragsverlängerung bei Eintracht Frankfurt von der sportlichen Entwicklung der Hessen abhängig gemacht.

"Nur wenn ich sehe, dass die Mannschaft vielen Dingen folgt, die ich vorgebe, dann lohnt sich mein Engagement", sagte Skibbe der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (Rhein-Main-Teil) und fügte an:

"Umgekehrt ist es genauso. Der Verein will mich auch nur behalten, wenn er sieht, dass das Team mit mir einen Schritt nach vorne kommt."

Skibbes Zweijahresvertrag läuft nach der anstehenden Saison im Sommer 2011 aus. In seiner ersten Runde als Eintracht-Coach hatte der 44-Jährige Platz zehn erreicht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel