Rekordmeister Bayern München hat sein Interesse am niederländischen Nationalspieler Gregory van der Wiel bestätigt. Berichte über den Wunsch der Bayern nach einem Transfer des Rechtsverteidigers von Ajax Amsterdam seien "keine Ente", sagte Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Offenbar geht es nur noch um die Höhe der Ablösesumme für den Oranje-Stammspieler und WM-Teilnehmer. Ajax fordert zwischen 15 und 17 Millionen Euro für den 22-Jährigen, Bayern will jedoch nicht so viel zahlen, wie Rummenigge meinte. "Manchmal muss man die Dinge in aller Ruhe betreiben, damit sie nicht zu teuer werden", sagte er.

Neben der Verpflichtung des Niederländers plant der FC Bayern derzeit keine Transfers. "Wir sind in allen Mannschaftsteilen sehr gut besetzt. Wenn wir was tun, das haben wir immer gesagt, dann auf der Verteidigerposition", sagte Rummenigge, und ergänzte mit Blick auf van der Wiel: "Wir müssen jetzt darüber mit dem Trainer sprechen und die nächsten Tage mal abwarten und alles genau prüfen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel