Bundesligist Eintracht Frankfurt hat ein Testspiel beim Kreisoberligisten FSG Homberg dank einer starken Schlussphase 10:3 (4:3) gewonnen.

Bis zur 75. Minute stand es vor 2500 Zuschauern nur 4:3, ehe die Hessen in der letzten Viertelstunde sechs Tore erzielten.

Bester Eintracht-Schütze war Alexander Meier, der nach der Pause dreimal traf. Für die übrigen Treffer sorgten Ümit Korkmaz (2), Cenk Tosun, Markus Steinhöfer, Ioannis Amanatidis und Marco Russ. Hinzu kam ein Eigentor.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel