Nationalspieler Lukas Podolski könnte noch in diesem Jahr sein "eigenes" Fußballstadion haben.

Nach Informationen von Kölner Medien hat der FC-Stürmer der Stadt Bergheim 160.000 Euro für eine neue Kunstrasen-Anlage im Stadion Süd-West gespendet.

Damit wolle "Poldi" die Fußball-Jugend fördern. Als Jugendlicher hatte er selbst in Bergheim trainiert. Als Dankeschön plant die Stadt, das Stadion in Lukas-Podolski-Stadion umzubenennen.

Die neue Kunstrasen-Anlage kostet laut der Stadt Bergheim insgesamt 400.000 Euro. Das Stadion könnte schon im Herbst fertig gestellt sein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel