Der VfL Wolfsburg hat Ersatz für den zum russischen Meister Rubin Kasan gewechselten nigerianischen Nationalspieler Obafemi Martins gefunden. Der deutsche Meister von 2009 verpflichtete den kroatischen Nationalspieler Mario Mandzukic für vier Jahre.

Der 24-jährige Stürmer wechselt vom kroatischen Titelträger Dinamo Zagreb zu den Niedersachsen und soll sieben Millionen Euro Ablöse gekostet haben. Mandzukic lebte im Alter von sechs bis zehn Jahren in Deutschland und machte seine ersten Fußballerfahrungen bei TSF Ditzingen.

"Es war schon immer mein Wunsch, in der Bundesliga zu spielen. Ich freue mich auf Edin Dzeko. Er ist ein überragender Stürmer und ich hoffe, dass er hier bleibt", sagte Mandzukic bei seiner Präsentation. VfL-Trainer Steve McClaren hatte den Kroaten bereits zu seinem Ex-Klub Twente Enschede holen wollen, doch scheiterte dies an der Ablösesumme.

Ebenfalls vorgestellt wurde der dänische Nationalspieler Simon Kjaer, der für eine Ablösesumme von zwölf Millionen Euro vom italienischen Erstligisten US Palermo kam.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel