Bundesligist Hamburger SV hat einen prestigeträchtigen Sieg in der Vorbereitung auf die neue Saison nur knapp verpasst. Die Hanseaten waren beim 0:0 gegen Italiens Rekordmeister Juventus Turin über weite Strecken die bessere Mannschaft, vergaben aber mehrere hochkarätige Torchancen.

Schlimm für den HSV: Ze Roberto wurde nach einem wüsten Foul seines italienischen Gegenspielers schwer verletzt und musste vom Platz getragen werden. Nach Auskünften der medizinischen Abteilung gegenüber SPORT1 droht dem Brasilianer wegen einer Sprunggelenks-Verletzung eine Pause bis vier Wochen.

In der Neuauflage des Landesmeisterfinales von 1983 vor 9000 Zuschauern in Lübeck traf Paolo Guerrero den Pfosten (8.), Mladen Petric verfehlte das leere Tor (21.), und Marcus Berg scheiterte ebenfalls am Pfosten (80.).

Ein gelungenes Debüt für den HSV feierte Neuzugang Dennis Diekmeier, der am Freitag für 2,2 Millionen vom 1. FC Nürnberg verpflichtet worden war, auf der rechten Abwehrseite.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel