Schwerer Schicksalsschlag für Ghanas Nationalspieler Isaac Vorsah: Der Defensivspezialist vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim muss den Tod seines jüngeren Bruders verkraften.

WM-Teilnehmer Vorsah wird deshalb auf unbestimmte Zeit in seinem Heimatland bleiben und vorerst nicht zu seinem Klub zurückkehren.

Auch Vorsahs Nationalmannschafts-Kollege Prince Tagoe, der ebenfalls in Hoffenheim unter Vertrag steht, wird vorläufig in Afrika bleiben und seinem Freund Beistand leisten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel