Nach dem Wechsel von Heiko Westermann bahnt sich bei Schalke 04 weitere Bewegung im Kader an. Trainer Felix Magath rechnet fest mit dem Abschied von Verteidiger Rafinha.

"Er ist ja anscheinend immer auf dem Sprung. Seit ich beim FC Schalke bin, will er im Grunde den Verein verlassen. Daher kann ich nicht langfristig mit ihm planen", sagte Magath im Schalker Trainingslager in Österreich.

Er wisse nicht, sagte Magath weiter, ob Rafinha "bis zum Ende der Transferperiode noch einen Verein bringt", der ihn verpflichten wolle. `"Daher war es notwendig, in Atsuto Uchida jemanden für den Posten des rechten Verteidigers zu holen. Falls Rafinha bleiben sollte, kann er auch auf einer anderen Position spielen, zum Beispiel als linker Verteidiger oder im Mittelfeld."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel