Mit einem beachtlichen Erfolg hat der VfB Stuttgart beim Uhren-Cup in der Schweiz das Finale erreicht.

Die Mannschaft von Trainer Christian Gross gewann in Grenchen 2:1 (0:1) gegen den niederländischen Meister Twente Enschede. Im Endspiel trifft der VfB am Freitag auf Young Boys Bern (20.45 Uhr).

Der serbische WM-Teilnehmer Zdravko Kuzmanovic und Neuzugang Martin Harnik erzielten vor 3.621 Zuschauern im Brühl-Stadion die Tore für die Schwaben, die durch das Tor des Twente-Neuzugangs Mark Janko zur Pause zurücklagen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel