Fredi Bobic tritt angeblich die Nachfolge von Horst Heldt als Manager beim VfB Stuttgart an. Das zumindest berichten die "Stuttgarter Nachrichten".

Bobic, ehemaliger Stürmer beim VfB, soll sich gegen Konkurrenten wie Andreas Müller, Gerhard Poschner und Karl-Heinz Riedle durchgesetzt haben.

Bis 2014 steht Bobic aber noch beim bulgarischen Erstligisten Chernomorez Burgas als Manager unter Vertrag. Doch bei einem Angebot aus der Bundesliga will ihn der Klub frei geben.

Erst im Juli wechselte Heldt zum Liga-Konkurrenten Schalke 04 und unterschrieb dort einen Drei-Jahres-Vertrag.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel