Kapitän Chris von Eintracht Frankfurt darf nach seiner Leistenoperation am vergangenen Freitag in München auf ein Blitz-Comeback hoffen. Der brasilianische Defensivspezialist will in diesen Tagen wieder mit dem Joggen und dem Training auf dem Ergometer beginnen.

Großes Ziel von Frankfurts neuem Spielführer ist es, im Erstrundenspiel des DFB-Pokals am 13. August beim SV Wilhelmshaven aufzulaufen.

"Im Pokal werde ich schon dabei sein. Ich muss nur noch körperlich etwas aufholen", sagte der 31-Jährige.

Trainer Michael Skibbe bremste indes die Zuversicht. "Mit viel Glück ist er beim Bundesliga-Start dabei. Mit etwas weniger Glück erst nach der Länderspielpause im Auswärtsspiel in Gladbach", sagte Skibbe.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel