Der Hamburger SV hat Spekulationen über ein angebliches Interesse des englischen Rekordmeisters FC Liverpool an Nationalspieler Marcell Jansen im Keim erstickt.

"Weder von Liverpool noch von Marcells Berater haben wir etwas gehört", sagte Sportchef Bastian Reinhardt der "Hamburger Morgenpost": "Es gibt bei uns überhaupt keine Überlegungen, ihn abzugeben."

WM-Teilnehmer Jansen, der 2008 von Bayern München nach Hamburg gekommen war, ist noch bis 2013 an die Hanseaten gebunden.

Andere Profis würde der HSV im Falle entsprechender Angebote jedoch ziehen lassen. Mittelfeldspieler Änis Ben-Hatira, der in der vergangenen Saison auf Leihbasis beim Zweitligisten MSV Duisburg spielte, absolviert derzeit ein Probetraining beim englischen Premier-League-Klub West Ham United.

Mittelfeldkollege Mickael Tavares, zuletzt an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen, würden ebenfalls keine Steine in den Weg gelegt werden. "Ansonsten bekommt unser Trainer noch Zeit, sich den Kader genau anzusehen", sagte Reinhardt. Die Nachwuchshoffnungen Heung Min Son und Muhamed Besic sind derweil bereits für das Profiaufgebot gesetzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel