Der Wechsel von Weltstar Raul zum deutschen Vizemeister Schalke 04 ist perfekt. Der 33-jährige Stürmer, der bei Real Madrid Legendenstatus besitzt, einigte sich mit den Königsblauen auf einen Zweijahresvertrag. Das gab der Klub am Mittwochmorgen bekannt.

Der 102-malige spanische Nationalspieler wird am Nachmittag offiziell vorgestellt und dann sein erstes Training auf Schalke bestreiten.

Raul ist unbestritten der größte Star in der Schalker Vereinsgeschichte. Der Vater von fünf Kindern hat seit 1992 für Madrid gespielt und in 550 Ligaspielen insgesamt 228 Tore erzielt.

In seiner gesamten Karriere hat er niemals eine Rote oder Gelb-Rote Karte gesehen. Allein in der Champions League erzielte Raul 66 Tore. In der vergangenen Saison der Primera Division war Raul Gonzalez Blanco allerdings nicht mehr erste Wahl - dennoch kam er noch auf insgesamt 40 Einsätze in allen Wettbewerben.

Raul war sechsmal spanischer Meister, gewann 1998, 2000 und 2002 die Champions League sowie 1998 und 2002 den Weltpokal. Nur ein großer Titel mit der Nationalmannschaft blieb Raul verwehrt. Bei den spanischen Triumphen bei der EM 2008 und der WM stand der 102-malige Nationalspieler, mit 44 Toren Rekordschütze, nicht mehr im Kader.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel