Auf zehn Millionen Euro zusätzliche Einnahmen hofft Schalke 04 durch die Auflage einer Fan-Anleihe. Die Schuldscheine mit einer sechsjährigen Laufzeit und einer Verzinsung von 5,5 Prozent können ab dem 31. Juli gezeichnet werden. Die Stückelung erfolgt in Anteilen zu 100, 500 oder symbolischen 1904 Euro.

Die Anleihe in Zusammenarbeit mit einem Geldinstitut (Volksbank Ruhr-Mitte) ist Teil eines Plans zur Ablösung der so genannten Schächter-Anleihe.

Weitere Elemente des ursprünglich 65 Millionen Euro umfassenden Projektes, auf das der Vizemeister einen fünfprozentigen Nachlass in Höhe von 3,25 Millionen Euro aushandeln konnte, sind die Tilgung auch durch die Verwendung von zehn Millionen Euro von einem aufzulösenden Sicherheitskonto, eine Umfinanzierung mit einem Volumen von 20 Millionen Euro sowie die Suche nach neuen Sponsoren.

"Wir haben uns entschieden, den Verein auf ein neues Fundament zu stellen. Durch die Anleihe geben wir den Fans die Möglichkeit, den Verein mitzugestalten und zugleich in den Genuss einer attraktiven Rendite zu kommen", sagte Schalkes Aufsichtsrats-Vorsitzender Clemens Tönnies bei der Präsentation des Anleihe-Projektes.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel