Fredi Bobic, neuer Manager des VfB Stuttgart, hat dem höchstwahrscheinlichen Weggang von Sami Khedira als sportlich verschmerzbar eingestuft.

In einem Interview mit SPORT1.de sagte Bobic, dass "es natürlich sehr schade ist, so einen Spieler wie Khedira zu verlieren. Das gilt vor allem auch für seine Persönlichkeit. Vom Sportlichen her können wir den Verlust einigermaßen auffangen. Wir haben ja drei A-Nationalspieler mit Kuzmanovic, Träsch und Gentner auf der Sechser-Position. Wir haben großes Vertrauen in die drei."

Auf die Frage, ob man den Transfer von Sami Khedira noch verhindern könne, antwortete er: "Nein. So ein Angebot von Real Madrid bekommt man nicht oft. Es ist, glaube ich, auch eine sehr positive Sache für den VfB, wenn ein Spieler zu Real Madrid wechselt. Das zeigt, dass wir hier gute Spieler haben. Es liegt jetzt nur noch an Real und an uns eine Übereinkunft zu treffen."

Gegenüber Bild ergänzte Bobic: "Ja, Khedira hat uns mitgeteilt, dass er zu Real will."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel