Der neue Superstar Raul hat ein vielversprechendes Debüt für den Bundesligisten Schalke 04 gegeben. 72 Stunden nach Bekanntgabe des spektakulären Transfers spielte der Neuzugang von Real Madrid beim LIGA total!-Cup in Gelsenkirchen gegen den Hamburger SV 57 Minuten und bewies, dass er für die Königsblauen eine Top-Verstärkung sein kann.

Raul leitete beim Schalker 2:1-Sieg nicht nur das 1:1 durch Edu (42.) mit einem perfekten Steilpass ein, sondern erspielte sich gleich noch mehrere gute Gelegenheiten. Zweimal scheiterte er knapp am Hamburger Keeper Frank Rost, zudem bereitete der 33-Jährige, der in Madrid nach 228 Toren in 550 Ligaspielen Legendenstatus besitzt, noch zwei Großchancen vor.

Auch sein ehemaliger Teamkollege Christoph Metzelder war torgefährlich - allerdings auf der falschen Seite. Mit einem zu kurzen Rückpass verschuldete der frühere Nationalspieler das 0:1 durch Ruud van Nistelrooy (6.), der den Schalker Torhüter Mathias Schober umspielte. Beim Schalker Siegtreffer durch Jermaine Jones (49.) patzte dann Rost.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel