Der FC Bayern steht nach einem 3:1-Sieg im Elfmeterschießen über den 1. FC Köln im Liga-total!-Cup-Finale. Dort trifft er auf Gastgeber Schalke 04.

Die "Knappen" hatten sich bereits zuvor mit 2:1 gegen den Hamburger SV durchgesetzt.

In der regulären Spielzeit fielen zwischen dem FCB und Köln keine Tore.

Für die Bayern trafen im Elfmeterschießen Andreas Ottl, Anatoliy Tymoshchuk und Ivica Olic.

Die Münchner mussten die Partie stark ersatzgeschwächt bestreiten, da zahlreiche Nationalspieler des Klubs noch im Urlaub weilen.

Insgesamt liefen die Bayern mit fünf Spielern aus dem Drittliga-Team auf.

Im Tor der Münchner stand daher Rouven Sattelmaier, der den Elfmeter von Martin Lanig abwehren konnte.

Trainer Louis van Gaal zeigte sich mit dem Ergebnis zufrieden, räumte aber auch ein, dass sein Team "nicht so dominant" gespielt habe. "Auch Köln hatte seine Spielanteile."

Die FCB-Ersatzkräfte aus der Drittliga-Mannschaft lobte van Gaal explizit: "Sie haben sehr diszipliniert in der Ordnung gespielt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel