Mittelfeldspieler Florian Bruns hat im Testspiel des FC St. Pauli gegen Racing Santander (3: 0) nur eine Knochenprellung am linken Sprunggelenk erlitten und steht dem Aufsteiger wohl in der kommenden Woche wieder zur Verfügung. Der 30-Jährige hatte zunächst eine schwerwiegendere Verletzung befürchtet. Nach weiteren Untersuchungen am Montag konnten die Ärzte aber Entwarnung geben.

"Nach der Verletzung von Gerald Asamoh hilft es uns natürlich weiter, dass Flo nicht so schwer verletzt ist", sagte St. Paulis Trainer Holger Stanislawski. Bruns ergänzte: "Ich hatte Glück im Unglück und bin froh, dass meine Auszeit nur ein paar Tage und nicht Wochen andauern wird."

Mittelfeldspieler Charles Takyi stieg derweil am Montag nach überstandenen Patellasehnenproblemen wieder ins Mannschaftstraining ein. Am Dienstag soll auch Außenverteidiger Moritz Volz (Probleme an der Hüfte) zurückkehren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel