Schwerer Schlag für Bayern München: Der Rekordmeister muss zwei Monate lang auf Arjen Robben verzichten.

Bei dem Superstar aus den Niederlanden wurde demnach bei einer Kernspintomografie ein Muskelbündelriss im linken Oberschenkel diagnostiziert.

Dies bestätigte der FC Bayern am Dienstag.

"Diese Diagnose ist ein Schock", sagte Robben, der die ersten Spieltage der kommenden Bundesliga-Saison und auch die ersten Champions-League-Spiele (Beginn am 14./15. September) verpassen wird. "Es handelt sich um eine erhebliche Verletzung", sagte Vereinsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt.

Robben war bereits vor der WM in Südafrika wegen eines Faserrisses im Oberschenkel behandelt worden. Er vertraute sich einem "Wunderheiler" an und wurde laut eigener Aussage mit einer aggressiven Behandlung" fit gemacht.

Das WM-Finale verlor er mit den Niederlanden gegen Spanien 0:1 nach Verlängerung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel