Aufsteiger FC St. Pauli hat das schönste Trikot der Bundesliga. Zu diesem Urteil kam eine vierköpfige Jury der Mediadesign Hochschule in Berlin, München und Düsseldorf. Der SC Freiburg und der Hamburger SV landeten auf den Plätzen zwei und drei, die Trikots von Borussia Mönchengladbach sind modisch das Schlechteste, was die Liga zu bieten hat.

"St. Pauli schmeichelt nicht nur mit anschmiegsamem Material", sagte Modedesign-Professorin Julia Schnitzer. "Mit diesem Trikot sieht man einfach überall gut aus und transportiert seine Zugehörigkeit zu einem ganz besonderen Lebensgefühl."

Das Dress der Gladbacher sei dagegen nichtssagend und unglaublich langweilig. "Kein Schnitt, kein innovatives Material, die pure Abwesenheit jeglichen Designs", lautet das vernichtende Urteil.

Dass Trikot-Urteil sollte das Team vom Niederrhein durchaus ernst nehmen. Im vergangenen Jahr landete Hertha BSC Berlin aufgrund ihrer "Sträflingskleidung" auf einem Abstiegsplatz, jetzt ist der Hauptstadtklub ein Zweitligist.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel