Zweieinhalb Wochen vor dem Bundesligastart hat der Hamburger SV den englischen Meister FC Chelsea 2:1 (0:1) bezwungen.

Den umjubelten Siegtreffer in der 87. Minute erzielte das 18 Jahre alte koreanische Toptalent Heung Min Son. Mladen Petric (72.) glich vor 47.444 Zuschauern die Führung der Briten aus, die Frank Lampart (24.) erzielte.

Chelsea hatte am Sonntag auch 1:2 gegen Eintracht Frankfurt verloren.

Die Hamburger konnten in der Begegnung im Rahmen der Saisoneröffnungsfeier spielerisch noch nicht hundertprozentig überzeugen. In einigen Phasen fehlte noch die letzte Präzision und Feinabstimmung. Trainer Armin Veh hatte auch auf die vier WM-Fahrer Piotr Trochowski, Dennis Aogo, Marcell Jansen und Joris Mathijsen verzichtet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel