Arjen Robben von Meister und Pokalsieger Bayern München ist Deutschlands Fußballer des Jahres 2010.

Der Offensivstar aus den Niederlanden lag in der vom Fachmagazin "kicker" durchgeführten Wahl mit 445 Stimmen klar vor seinen Klubkollegen Bastian Schweinsteiger (180), Thomas Müller (118) und Philipp Lahm (35).

"Das ist eine große Ehre. Eine Belohnung für eine super Saison. Nur ein Spiel hat gefehlt, und wir hätten alles gewonnen. Ich bin froh, dass ich zum FC Bayern gekommen bin. Dieser Titel ist ja auch einer für die Mannschaft", sagte der zurzeit verletzte 26-Jährige, der mit Bayern im Champions-League-Finale an Inter Mailand und mit den Niederlanden im WM-Finale an Spanien scheiterte.

Den totalen Erfolg der Bayern bei dieser Wahl machte Louis van Gaal perfekt, der von den deutschen Journalisten zum Trainer des Jahres 2010 gewählt wurde.

Der Landsmann von Robben, der am Sonntag seinen 59. Geburtstag feierte, lag mit 398 Stimmen klar vor Vorjahressieger Felix Magath (231/Schalke 04) und Bundestrainer Joachim Löw (87).

Bei den Frauen triumphierte wie 2009 Bundesliga-Torschützenkönigin Inka Grings vom FCR 2001 Duisburg, die mit 201 Stimmen vor Fatmire Bajramaj (181/Turbine Potsdam) landete.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel