Die Stars des FC Bayern durften sich über einen prominenten Trainingskiebitz freuen: Der jamaikanische Sprint-Weltrekordler Usain Bolt nutzte seinen Besuch bei Bayern-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, um sich am Dienstag das Training des Double-Gewinners anzuschauen.

"Ich bin ein großer Fußballfan", sagte der Dreifach-Olympiasieger dem klubeigenen Sender "FCB.tv". Er habe "sehr intensiv" die zurückliegende Weltmeisterschaft in Südafrika verfolgt und da besonders die Spieler der deutschen Mannschaft, wenngleich er zugeben müsse, dass sein eigentliches Lieblingsteam Deutschlands Viertelfinal-Gegner Argentinien war.

Besonders angetan war Bolt offenbar von den Fähigkeiten des französischen Nationalspielers Franck Ribery: "Es ist beeindruckend, wenn er mit dem Ball zu seinen Slalomläufen ansetzt", sagte der 24-Jährige.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel