Der Ton wird immer rauer - und die Uhr tickt:

Nicht nur, dass Mesut Özil im Poker um einen Wechsel zu Real Madrid auf Konfrontationskurs zu Werder Bremen geht: Nun schnellen auch die kolportierten Summen für einen Transfer des Spielmachers in die Höhe, wird der Blick auf eine Deadline hektischer.

Denn: Laut der spanischen Sporttageszeitung "Marca" hat Özil den "Königlichen" inzwischen seine Zusage gegeben.

Der iberische Rekordmeister wiederum soll sein Angebot für den 21-Jährigen von zehn auf 14 Millionen Euro erhöht haben. Allerdings: Werder verlangt angeblich 20 Millionen Euro.

Weiter schreibt das Blatt: Werder hat jetzt 48 Stunden Zeit, das Angebot anzunehmen oder nicht. Heißt konkret: Bis Dienstagabend will Real den Deal eingetütet haben - ein Ultimatum.

Die spanische Zeitung "As" berichtet zudem, dass die Verhandlungen sogar innerhalb der nächsten Stunden finalisiert werden könnten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel