Mittelfeldspieler Jose Ernesto Sosa steht bei Rekordmeister Bayern München vor dem Absprung.

Der 25 Jahre alte Argentinier hat seine Blockadehaltung aufgegeben und ist jetzt doch bereit für den vom Klub gewünschten Transfer.

"Fakt ist, dass ich mich zu 100 Prozent mit einem Vereinswechsel anfreunden kann. Darauf bin ich vorbereitet", sagte der Argentinier dem "kicker".

Sosa verriet auch, wo es ihn bei einem Wechsel hinziehen würde. "Wenn, dann heißt das Ziel Italien oder Spanien."

Allerdings liegt den Bayern für Sosa derzeit kein konkretes Angebot vor.

Das könnte sich jedoch bald ändern, der italienische Erstligist SSC Neapel hat Interesse. "Sosa interessiert uns sehr, er steht auf unserer Liste ganz oben. Wir müssen aber noch abwägen, ob wir einen Spieler mit seinem Profil tatsächlich verpflichten wollen", wurde SSC-Sportdirektor Riccardo Bigon in italienischen Medien zitiert.

Die Münchner hatten den einst 9 Millionen Euro teuren Offensivspieler zuletzt an dessen Heimatverein Estudiantes ausgeliehen, wo er eine gute Saison spielte.

Bei Trainer Louis van Gaal ist aber kein Platz für Sosa.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel