Der FC Bayern München darf aufatmen: Die Kniebeschwerden, die bei Stürmer Ivica Olic vor einer Woche nach dem Länderspiel der Kroaten in der Slowakei aufgetreten waren, sind nicht so gravierend wie befürchtet.

"Eine OP steht jetzt nicht zur Debatte", wird der 30-Jährige in der "Bild" zitiert. "Das Knie scheint zu halten. Ich spüre keine Schmerzen und trainiere täglich im Kraft- und Regenerationsraum."

Zwar käme das Auftaktspiel des FCB gegen Wolfsburg am Freitag noch zu früh, doch sieben Tage später in Kaiserslautern "bin ich dann hoffentlich dabei".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel