Der brasilianische Nationalspieler Carlos Eduardo wird 1899 Hoffenheim voraussichtlich verlassen.

Dies bestätigte Trainer Ralf Rangnick im Interview bei "LIGA total!" vor der Partie gegen Werder Bremen. Der Mittelfeldspieler stand nicht im Kader für die Begegnung in Sinsheim.

Laut Rangnick haben die Kraichgauer schon Einigkeit mit einem Klub erzielt, allerdings sei der Transfer noch nicht endgültig perfekt. Zuletzt war Carlos Eduardo mit dem russischen Klub Rubin Kasan in Verbindung gebracht worden.

"Das wird sich herausstellen, wenn dann tatsächlich alle Verträge unterschrieben sind. Aber es ist so, dass wir einig sind mit einem anderen Verein. Und aus dem Grund hat es auch keinen Sinn gemacht, ihn heute für den Kader zu nominieren", sagte Rangnick.

Auf die Nachfrage, warum man den besten Mann gehen lasse, meinte Rangnick: "Er kann der beste Mann bei Hoffenheim sein, wenn er entsprechend eingestellt und disponiert ist. Aber jetzt lassen Sie uns erst einmal abwarten, was in den nächsten zwei Tagen wirklich passiert - und dann wird es sicher auch deutlich werden, warum. Sollte er den Verein jetzt wirklich endgültig verlassen, haben wir ja auch noch ein paar Tage Zeit, um auf dem Transfermarkt noch etwas zu machen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel