Ivica Olic hat seine Knieverletzung früher als erwartet überwunden und hofft schon in dieser Woche auf sein Comeback beim Deutschen Meister Bayern München. Am Montag kehrte der kroatische Nationalspieler ins Mannschaftstraining zurück, am Freitag will der Stürmerstar im Bundesliga-Duell beim 1. FC Kaiserslautern wieder im Kader stehen.

Der 30-Jährige hatte sich beim Länderspiel in der Slowakei eine Knieverletzung zugezogen. Bayern-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt diagnostizierte eine Meniskusverletzung, die entgegen erster Befürchtungen ohne Operation kuriert werden kann. Olic hat bereits mehrere Trainingseinheiten ohne größere Beschwerden absolviert.

Der Torjäger hatte wegen der Blessur das Pokal-Erstrundenspiel gegen Germania Windeck und den Bundesliga-Saisonauftakt gegen den VfL Wolfsburg verpasst.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel